Sie machen strategisches Content-Marketing? Sie haben eine Content-Strategie entwickelt und zünden, wie ihr Redaktionsplan befiehlt, ein gut durchdachtes Feuerwerk an Inhalten? Cornerstone-Artikel als Fundament ihrer Content-Strategie und Highlights wie E-Books oder Infografiken, um Ihre Abonnentenanzahl zu erhöhen – das ganze Programm also.

Sie befinden sich in guter Gesellschaft, denn in der Regel sind diese Maßnahmen gut geeignet, die eigene Reichweite in der Zielgruppe zu erhöhen. Aber ich schätze, wenn Sie nicht gerade ein großes Unternehmen mit dementsprechendem Budget haben, dass Ihre Content-Produktion und Content-Distribution gerade ein schmerzhaftes Loch in Ihr Stundenkontigent fressen.

Und eine weitere gewagte Vermutung – Ihre Zielgruppe interagiert auch nicht wirklich mit Ihren Inhalten.

Wenn ja, dann keine Sorgen – Auch hier befinden Sie sich in guter Gesellschaft, denn viele kleine und mittelständische Unternehmen besitzen noch nicht die Strukturen und vor allem Ressourcen, um wiederholbare Content-Marketing-Kampagnen zu fahren.

Eine Hilfe kann hier das Schlagwort „Marketing-Automation“ sein. Wiederkehrende Aufgaben im Marketing können durch geeignete Software automatisiert, dokumentiert und ausgewertet werden und Ihnen helfen, das Loch in Ihrem Zeitmanagement zu stopfen.

The Takeaways:

Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie Content-Prozesse innerhalb Ihres Unternehmens mit Marketing-Automation vereinfachen können, dadurch mehr Informationen über Ihre Zielgruppe erhalten und somit wiederum zielgerichteter Ihr Publikum mit neuen Inhalten erreichen.

Lernen Sie,

  • was Marketing-Automation ist und wie Sie es für Ihr Content-Marketing einsetzen können.
  • was Sie an Know-how und Technik brauchen, um Marketing-Automation in Ihrem Unternehmen zu implementieren.
  • für wen welche Marketing-Automation-Tools geeignet sind.

Der Einstieg: Was ist Content-Marketing-Automation?

Was ist Marketing-Automation eigentlich und wie kann ich das für mein Content-Marketing nutzen? / Quelle: Unsplash.com

Was ist Marketing-Automation eigentlich und wie kann ich das für mein Content-Marketing nutzen? / Quelle: Unsplash.com

Zunächst einmal widmen wir uns der Definition dieses Begriffs.

„Es geht bei Marketing Automation um die Überwachung und Kontrolle umfangreicher Daten und Aktionen von Kunden, um daraus Aktionen abzuleiten.“ – Frank Hamm, selbstständiger Berater für Kommunikation und Kollaboration

Kurz und schmerzlos. Aber was genau bedeutet diese Definition und wie soll Ihnen das für Ihr Content-Marketing helfen?

Im Prinzip helfen Ihnen all diese Marketing-Automation-Tools dabei, allgemeine Content-Marketing-Maßnahmen zu automatisieren. Ganz klar, Marketing-Automation kann nicht alle Aufgaben übernehmen – nur die, welche durch eine vorherige Prozessplanung automatisiert werden können. Prozesse, welche ein menschliches Eingreifen erfordern, können jedoch bis zu einem bestimmten Grad automatisiert werden. Dadurch haben Sie mehr Zeit für wichtigere Aufgaben, beispielsweise die Content-Produktion.

Ich möchte hier nochmal das Beispiel aus der Einleitung dieses Artikels aufgreifen, um den Prozess zu verdeutlichen: Newsletter.

Wie genau hilft Ihnen ein Automation-Tool dabei, zum Beispiel die Öffnungsraten Ihrer Newsletter-Mails zu optimieren? Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden:

In Ihrem E-Mail-Postfach tauchen täglich hunderte Mails auf. Über die Hälfte dieser Mails sind im Grunde genommen standardisierte Massennachrichten und landen (zumindest bei mir) umgehend im Papierkorb.

Natürlich ist diese Art der Versendung von E-Mails für Marketeers einfacher und zugleich auch schneller, anstatt jedem Newsletter-Abonnenten eine individuelle E-Mail zu schicken.

Dennoch, fragen Sie sich selbst: Welche Art von Mails hätten Sie lieber in Ihrem Postfach und vor allem, welche würden Sie öffnen und wirklich lesen? Und genau hier kommen Marketing-Automation-Tools ins Spiel:

Diese helfen Ihnen dabei, wenn wir beim Beispiel Newsletter bleiben, mehr über die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme Ihrer Zielgruppe zu erfahren. Die gesammelten Informationen werden dann wiederum nützlich, um jedem Abonnenten die Inhalte zukommen zu lassen, die für ihn/sie auch wirklich relevant sind.

Durch mehr Informationen über den Nutzer bessere Inhalte schaffen

Ziel dieses Prozesses ist es, dadurch maßgeschneiderte Informationen für Ihre Zielgruppe liefern zu können, indem Sie Schritt für Schritt mehr Informationen über Ihre Leser erhalten. Sozusagen ein Kreislauf, indem mit der Zeit durch mehr Infos über den Nutzer, bessere und passendere Inhalte an denselben ausgeliefert werden können.

Marketing-Automation-Tools helfen Ihnen dabei, Ihre Datenbank zu erweitern, um im nächsten Schritt zielgenaue Mailing-Kampagnen zu starten. Innerhalb solcher Kampagnen sollten Sie zudem einen Call-to-Action einbauen, welcher die interessierten Abonnenten auf die Landing Page und somit Ihr Angebot führt.

Selbstverständlich ist es bei fünf oder zehn Abonnenten noch möglich, die Mails manuell herauszuschicken. Ab einer Datenbank von 100 Newsletter-Kunden hingegen gestaltet sich dieser Prozess schon schwieriger.

Mit Hilfe eines Automation-Tools für Ihr E-Mail-Marketing, haben Sie die Chance, eine individuelle Begrüßungs-Mail zu personalisieren. Mit Eintrag in den Newsletter-Verteiler erhält jeder neue Abonnent somit automatisch diese Mail.

Dabei können Automation-Systeme nicht nur die Zufriedenheit Ihrer Kunden steigern, sondern unterstützen zudem die daraus folgende Kundenbindung sowie die Umsatzsteigerung.

Beispiele für den Einsatz von Marketing-Automation in weiteren klassische Marketing-Maßnahmen sind:

  • Lead Management
  • CRM (Customer Relationship Management)
  • SEO (Search Engine Optimization)
  • Social-Media-Marketing
  • Performance Management

Kurz zusammengefasst: Es geht um eine effiziente Optimierung Ihrer Marketing-Aufgaben.

Daher ist es an dieser Stelle sinnvoll, die dafür elementaren Voraussetzungen zu betrachten, die mit der Integration von Marketing-Automation Tools in Verbindung stehen.

Voraussetzungen Content-Marketing-Automation

Voraussetzungen für den Einsatz von Marketing-Automation im Content-Marketing.

Voraussetzungen für den Einsatz von Marketing-Automation im Content-Marketing. / Quelle: Unsplash.com

Für den Einstieg mit der Automatisierung von Content Marketing werden einige Faktoren vorausgesetzt, um einen nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten.

Im ersten Schritt sollten Sie innerhalb Ihres Unternehmens eine klare Customer Journey festgelegt haben. Denn die einzelnen Touch Points, an denen Ihre Zielgruppe versucht sich bei Ihnen Informationen über Ihre Produkte und Dienstleistungen zu holen, nehmen großen Einfluss auf den Erfolg Ihrer Content-Marketing-Kampagnen.

„Je geringer der Komplexitätsgrad meines Produktes, desto weniger Touch Points habe ich entlang der Customer Journey und desto einfach kann ich diese über Marketing Automation abbilden.“ – Reinhard Janning, Buchautor und Spezialist in Sachen Marketing- & Vertriebsprozessen

Aus diesem Grund ist eine weitere Voraussetzung: Klare Strukturen innerhalb des Unternehmens. Dazu zählen unter anderem eindeutige Verantwortungsbereiche, definierte Ziele, transparente Kommunikation und eine vorhandene Kundendatenbank. Gleichzeitig spielt ebenfalls die Erstellung von Content eine Rolle, der Ihrer Zielgruppe einen klaren Mehrwert bietet.

Damit gemeint ist: Ihre Inhalte müssen für die Zielgruppe relevant sein, sonst werden Sie aller Voraussicht nach leider keine goldene Nuss gewinnen. In diesem Punkt versteckt sich die wohl wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Integration eines Marketing-Automation-Systems: die Zielgruppe.

Sie sollten bereits Ihre konkrete Zielgruppe und/oder Ihre Buyer Personas definiert haben, um automatisierte Content-Aufgaben durchzuführen.

Für wen sind Automation-Tools geeignet?

Im Grunde genommen sind solche Systeme im Rahmen automatisierter Content-Marketing-Aufgaben für jede Unternehmensgröße geeignet, ob nun Start-Ups, KMU´s oder große Konzerne. Bei der Auswahl eines Tools sind jedoch einige Punkte zu beachten.

Zum einen sollten Sie nicht versuchen, wahllos Funktionen auszulagern. Es geht dabei wirklich um eine langfristige Entscheidung.

Zunächst sollten Sie sich im Klaren darüber sein, welche konkreten Ziele erreicht werden sollen und wen sie gezielt damit erreichen wollen. Solange sie keine konkrete Vorstellung davon haben, an wen sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung richtet, kann Ihnen auch das beste Marketing-Automation-Tool nicht helfen.

Denn in Abhängigkeit der jeweiligen Zielgruppe kommen selbstverständlich unterschiedliche Kommunikationsmaßnahmen und Tools in Frage.

Zum anderen steht darüber hinaus Ihre Strategie im Mittelpunkt. Nicht jedes Tools ist für Ihr Unternehmen geeignet und entspricht den Anforderungen Ihrer Strategie.

Grundlegende Fragen, die für die Entscheidung relevant sind

Eine kleine Checkliste soll Ihnen bei der Auswahl eines Marketing-Automation-Tool helfen:

  • Wie sieht unsere Content-Strategie aus?
  • Welche Ziele wollen wir durch Marketing-Automation erreichen?
  • Wie sieht unsere Zielgruppe aus? Haben wir für die Zielgruppe eine Persona angelegt?
  • Welche Touchpoints gibt es in der Customer Journey unserer Nutzer?
  • Welche unserer Content-Marketing-Maßnahmen können wir durch Marketing-Automation übernehmen lassen?
  • Welche Anforderungen haben wir an das Tool und welche Funktionen bietet es?
  • Wie ist unsere Unternehmensgröße? Lohnt sich der Kostenaufwand in Relation zu den geschätzten Kostenersparnissen?
  • In welcher Branche sind wir tätig?
  • Wie groß ist der Umfang unserer Kundendatenbank?

Insgesamt eignet sich die Automatisierung verschiedener Content-Aktivitäten für jedes Unternehmen, welches in diesem Bereich langfristig Erfolg haben will. Das ist einer der Gründe dafür, weshalb die Nachfrage und das Angebot für Marketing Automation stetig zunehmen.

Diese Tools bieten Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, Kunden stetig und automatisiert über viele unterschiedliche Touch Points Ihrer Customer Journey zu begleiten.

Fazit zu Content-Marketing-Automation 

In diesem Artikel haben Sie erfahren,

  • was Content-Marketing Automation ist und welche Voraussetzungen Ihr Unternehmen erfüllen sollte, um dieses zu integrieren.
  • für wen sich ein solches System eignet und welche Aspekte Sie im Vorhinein im Rahmen einer Analyse beachten müssen.

An Hand dieser finden Sie den Einstieg in das komplexe Thema Marketing Automation und können damit wichtige Faktoren in einer Analyse abarbeiten, die bereits zu Beginn feststehen sollten.

Wie ist Ihre Meinung zu der Automatisierung von Marketing-Prozessen? Haben Sie bereits Aufgaben mit Marketing-Automation-Tools ausgelagert? Wie waren da Ihre Erfahrungen? Worauf muss man in der Praxis achten und was hat sich bewährt und was nicht? Diskutieren Sie mit oder schreiben Sie mir auf info(at)babak-zand.de. Ich freu mich auf Ihre Meinung! 

Posted by Lisa-Alexa Kopka

Lisa-Alexa Kopka ist frisch gebackene Bachelor-Absolventin in Medien- und Kommunikationsmanagement. In ihrem Blog „El Instante“ schreibt sie regelmäßig rund um das Thema Content Marketing. Zudem schreibt sie als Freelancerin Marketing-Konzepte. Ihr Motto: „Think different“

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.